Gumpoldskirchen

Was uns nach Gumpoldskirchen brachte? – Neugier, Freundschaft, ein bemerkenswertes Terroir, das so gar nichts mit dem Kamptal zu tun hat sowie spannende autochthone Sorten. Schon in der Kaiserzeit war Gumpoldskirchen ein Synonym für qualitätsvolle Weine. Wir versuchen, dieses Erbe ins Heute zu übertragen, in dem wir mit herkunftstypischen, Terroir-betonten Weinen den Charakter dieses legendären Weinortes deutlich machen. Hier, wo alpiner Einfluss auf das pannonische Klima trifft, entstehen langlebige kräftige Weine mit Tiefe und Charakter. Herkunftstypische Weine südlich von Wien sind Zierfandler und Rotgipfler, bereits im Mittelalter brachte der burgundische Einfluss St. Laurent, Pinot Noir und Chardonnay in die Region.


Der Anninger ist ein Berg von 700 m Höhe am östlichsten Ausläufer der Alpen. Am Fuße des Anninger befindet sich Gumpoldskirchen und die Weingärten für diesen Wein.


  • Gumpoldskirchner 2017,  Zierfandler + Rotgipfler - 0,75l
    Gumpoldskirchner 2017, Zierfandler + Rotgipfler – 0,75l
    15,00